CLARIN-D Workshop AP8: Schulung und Ausbildung


Datum:

Freitag, 8.7.2011

Ort:

Gebäude A2.2, Raum 1.20 (Änderung vorbehalten), Universität des Saarlandes

CLARIN-D ist ein BMBF-Verbundprojekt, das in einen größeren europäischen Kontext (CLARIN-EU) eingebunden ist. Ziel von CLARIN-D ist eine webbasierte Forschunginfrastruktur für Geistes- und Sozialwissenschaften.In enger Zusammenarbeit mit den Fachdisziplinen sollen Sprachressourcen und Sprachtechnologie bereitgestellt werden. Die Forscher sollen, soweit möglich, über lokale Webservices oder über auf Zentren verteilte Webserviceketten auf die Daten und Werkzeuge zugreifen können. Dafür sollen:

  • bereits erfasste Ressourcen in Form von dynamischen Kollektionen zusammenzugeführt werden,
  • noch nicht erfasste Ressourcen in Form von disziplin-spezifischen Initiativen integriert und auch verfügbargemacht werden,
  • heterogene Datentypen in einheitliche Datenformaten umgewandelt werden,
  • Ressourcen mit standardisierten Metadaten und PID versehen werden

Der Erfolg einer Forschungsinfrastruktur muss sich letztlich an der Anzahl der Benutzer und dem Umfang der Nutzung messen lassen. Schulung und Ausbildung von (Nachwuchs-)wissenschaftlern muss daher ein wichtiger Aspekt eines solchen Projektes sein.

Der Workshop wird inhaltliche Aspekte des Projekts vorstellen mit einem besonderen Augenmerk auf dem Arbeitspaket Ausbildung und Schulung.

Workshop Programm - (pdf mit Abstracts)

10:30 - 10:45

Elke Teich (Universität des Saarlandes): Begrüßung

10:45 - 11:30

Peter Wittenburg (MPI, Nijmegen): CLARIN als Teil einer umfassenden Entwicklung (pdf)

11:30 - 12:00

Kathrin Beck und Thomas Zastrow (Universität Tübingen): CLARIN-D: Projektüberblick und Infrastrukturen für die Geisteswissenschaften (pdf1, pdf2)

12:00 - 12:30

Marc Kupietz (IdS, Mannheim): Juristische und andere Hindernisse -auf dem Weg zur E-Linguistik und anderen sprachressourcenbasierten E-Humanities (pdf)

Mittagspause


13:30 - 14:15

Christian Mair (Universität Freiburg): Sprachressourcen in den “Digital Humanities”: Wie gut passt das Angebot zur Nachfrage? (pdf)

14:15 - 15:00

Frank Binder (Universität Gießen) : Training und Ausbildung in D-SPIN - Erfahrungen und Perspektiven (pdf)

Kaffeepause


15:30 - 16:00

Hannah Kermes (Universität des Saarlandes): Inhaltliche Planung des AP 8: Schulung und Ausbildung (pdf)

16:00 - 16:30

Abschlussdiskussion